Solex Vergaser Diagnose/Überholung

geschrieben von Ulrich T 
 
Solex Vergaser Diagnose/Überholung
13. November 2021 18:37

Guten Abend zusammen,

seit einiger Zeit ärgern mich zwei Phänomene, die vielleicht zusammenhängen.
Einerseits geht die Drosselklappe manchmal nicht ganz bis an den Anschlag zurück, wenn das Gaspedal losgelassen wird, was zu leicht erhöhtem Leerlauf führt. Was da konkret schwergängig ist, habe ich nicht sicher herausfinden können.
Außerdem ist der Vergaser an der Vorderseite häufig benzinfeucht.
Heute konnte ich feststellen, dass das Benzin wohl an der Drosselklappenwelle austritt, wenn ich bei stehendem Motor die Drosselklappe und damit die Beschleunigerpumpe betätige und Benzin auf die Drosselklappe gelangt.
Meine laienhafte Diagnose geht nun in Richtung einer verschlissenen Drosselklappenwelle bzw. deren Lager. Nennenswerte Nebenluft zieht der Vergaser offensichtlich nicht. Der Wagen beschleunigt ruckelfrei aus ganz niedrigen Drehzahlen und ist sehr sparsam. Ich habe also ansonsten nichts an ihm auszusetzen.

Was sagen die Profis zu meiner Verdachtsdiagnose? Und was dann? Von den Repro-Vergasern wird ja eher abgeraten. So könnte man den Winter ja für eine Vergaserrevision nutzen. In anderen Thraeds wurde die Firma [www.vgs-motorsport.com] empfohlen. Auf deren Website erklären die sich aber zu Spezialisten für Weber-Vergaser. Wo schicke ich denn meinen Solexvergaser hin? Wer ist empfehlenswert?

Schönes Wochenende!
Ulrich

Re: Solex Vergaser Diagnose/Überholung
14. November 2021 12:00
Hallo Ulrich!

Zur Überholung kann ich Dir keinen direkten Tip geben.

Wohl aber den, die Motorlager und das hintere Lager des Gasgestänges genau auszurichten,
denn damit kann man die Drosselklappenwelle durchaus malträtieren. Alle Autos mit ausgeschlagenem Vergaser hatten bisher auch Spannung auf dem Gestänge...

VG Ingo
Re: Solex Vergaser Diagnose/Überholung
14. November 2021 12:49
Ja, Ingo, das Lager des Gasgestänges habe ich bereits justiert (soweit das möglich war) und habe den Eindruck, dass das Gestänge jetzt vollständig zurückstellt.
Sieht wohl doch nach einer ausgeschlagenen Drosselklappenwelle aus. Nun habe ich hier in so vielen Threads zu Reprovergasern die Aufforderung gelesen, an dessen stelle lieber den originalen revidieren zu lassen, dass ich dachte, ich werde hier mit einer Flut von Fachbetrieben bedacht. Der hier mal empfohlene Bob hat ja wohl einen Nachfolger, dessen Arbeit in zumindest einem Fall stark kritisiert wurde. Die Website existiert noch [www.bobs-services.de], ist aber auf dem Stand von 2013.
Für Referenzen wäre ich wirklich dankbar.
Schönen Sonntag!
Ulrich
Re: Solex Vergaser Diagnose/Überholung
14. November 2021 13:09
Hallo,

ich habe noch einen /8, und in der Stricherscene wird immer auf Vergasermanni zurückgegriffen. Ich selbst habe auch einen überholten Stromberg von ihm montiert. Vielleicht möchtest Du ihn einmal kontaktieren, ist ein Urgestein in der Vergaserscene, soll aber keine Werbung sein, nur ein Hinweis auf eine mögliche Option, bin mir auch nicht sicher ob er für die DS Vergaser Teile auf Lager hat, bzw. diese überhaupt revidiert.

Gruß
Stefan

[www.vergasermanni.de]



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 14.11.21 13:12.
Re: Solex Vergaser Diagnose/Überholung
14. November 2021 19:14
Danke für den Tipp! Vorhin habe ich die kleine Ausfahrt zum Pilze sammeln genutzt, das ganze nochmal nähr zu beleuchten. Die Drosselklappenwelle hat tatsächlich deutlich spürbares Spiel, wenn ich außen an ihr wackele. Bis zur Endstellung hängt sie dann auch etwas, leistet also einen spürbaren Widerstand (bei demontiertem Gestänge). Im montierten Zustand ist die Ursache nicht näher zu ermitteln, angesichts der ausgeschlagenen Welle aber wohl offenkundig. Da steht also klar eine Revision an. Zum Glück steht die Winterpause ohnehin bevor. Wenn ich mal Bilanz über die nicht einmal zwei Jahre mit der Dame ziehe…
Re: Solex Vergaser Diagnose/Überholung
15. November 2021 14:54
Ein Tipp: nicht leichtfertig den eigenen, ansonsten gut funktionierenden Vergaser weggeben. Lieber einen suchen, den man Überholen lassen kann!
Re: Solex Vergaser Diagnose/Überholung
15. November 2021 18:24
Ja, das klingt vernünftig. Gleichwohl noch schwieriger, als eine Adresse zur Revision mit guten Referenzen zu finden. Zum Glück habe ich über den Winter etwas Zeit.
Also, wer einen alten Solex 34 PBIC sein Eigen nennt: Ich bin interessiert.

Grüße
Ulrich
Re: Solex Vergaser Diagnose/Überholung
15. November 2021 20:41
Hallo Ulrich,

ich habe einen Solex, allerdings nicht vom D-Modell bei IOZ überholen lassen. Dazu gehörte auch das Ausbuchsen der Welle. Leider hatte ich aber noch keine Gelegenheit diesen auch einzubauen, weswegen ich Dir noch nichts zum Ergebnis berichten kann. Vom Service her war alles OK. Es gab eine rel. lange Wartezeit, die aber vorher so kommuniziert worden war.

Guss Andreas
Re: Solex Vergaser Diagnose/Überholung
16. November 2021 00:19
Du meinst sicher die hier: [www.ioz.de]
Werde ich mal kontaktieren, danke!

Hat sich denn, um mal eine Alternative in die Diskussion zu bringen, an der Qualität der Nachbauvergaser etwas getan? Sind die alle von einem Hersteller, egal ab Sassen, Lehmann oder Hoch sie anbietet?

Gruß
Ulrich
Re: Solex Vergaser Diagnose/Überholung
17. November 2021 07:46
Wen die drosselklappenwellen "spürbares spiel" haben ist der vergaser hinüber.
5/10 spiel reicht schon aus um den haushalt durcheinander zu bringen.
Das resultat sind in der regel defekte ventile, ausser man den stellt den vergaser so ein
das der motor überfettet läuft; wenn einem die umwelt und mitbewohner schnurz sind.
Was die repros betrifft: mein mechaniker hat noch keinen in der hand gehabt bei dem
die drosselklappewelle unter 5/10mm spiel hatte.
Re: Solex Vergaser Diagnose/Überholung
17. November 2021 09:44
Ich denke schon, dass ein Vergaser mit überholten Buchsen leichter einzustellen ist.
Alls Laie würde ich behaupten, dass dieser Überschuß an Luft was an der Drosselwelle vorbeiströmt, nur im Leerlauf relevant ist. Wenn die Drosselklappen offen sind, spielt das keine Rolle mehr.
Dieses Einströmen von "Nebenluft" kann doch mit der Leerlaufdüse kompensiert werden, oder nicht?

Ich möchte mit diesen Behauptungen nicht verhindern, dass jemand sein Vergaser überholen lässt.
Es sind nur Überlegungen falls jemand einen Vergaser hat der anfängt, im Leerlauf zu mager und dadurch nicht mehr so gut einstelbar zu sein. Dadurch könnte man den Leerlauf wieder einigermaßen zu einem brauchbaren Modus bekommen und auch eine eventuelle Abgasprüfung mit Erfolg durchführen.
Die Diskussion ist gestartet.......zwinkernd
Re: Solex Vergaser Diagnose/Überholung
17. November 2021 09:54
Zitat
Claude-Michel
Ich denke schon, dass ein Vergaser mit überholten Buchsen leichter einzustellen ist.
Alls Laie würde ich behaupten, dass dieser Überschuß an Luft was an der Drosselwelle vorbeiströmt, nur im Leerlauf relevant ist. Wenn die Drosselklappen offen sind, spielt das keine Rolle mehr.
Dieses Einströmen von "Nebenluft" kann doch mit der Leerlaufdüse kompensiert werden, oder nicht?
Ich möchte mit diesen Behauptungen nicht verhindern, dass jemand sein Vergaser überholen lässt.
Es sind nur Überlegungen falls jemand einen Vergaser hat der anfängt, im Leerlauf zu mager und dadurch nicht mehr so gut einstelbar zu sein. Dadurch könnte man den Leerlauf wieder einigermaßen zu einem brauchbaren Modus bekommen und auch eine eventuelle Abgasprüfung mit Erfolg durchführen.
Die Diskussion ist gestartet.......zwinkernd

Da ist jeder Satz richtig!

Ja, man könnte die unerwünschte Nebenluft kompensieren. Leider geht dann aber die Leerlaufdrehzahl nach oben. Der Vergaser lässt sich somit also mehr oder weniger nicht richtig einstellen.

HUF
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen


Copyright © DS Club Deutschland e.V. 2020