Die Zukunft der DS

geschrieben von Thorsten Graf 
 
Re: Die Zukunft der DS
16. Oktober 2021 21:36
... und die dazu empfehlenswerte PV-Anlage zahlt sich auch selbst durch die Einspeisevergütung!

Bei Autos habe ich noch nie Geld rausgekriegt. zwinkernd

Gruß Thorsten
Re: Die Zukunft der DS
16. Oktober 2021 23:56
Zitat
Thorsten Graf
Mit Stinken meint Jint nicht das geruchlose CO2, sondern die anderen Abgase, geht mir genauso. Beim CO2 kann man ja, wenn man will, den CO2 Abdruck durch zB Atmosfair löschen lassen.

Elektroheizungen sind von der Energieauswertung nicht so effektiv wie zB Gasheizungen. Das Problem bei Verbrennerautos ist die schlechte Effektivität bei der Umwandlung in Bewegungsenergie. Wenn wir es nur warm haben wollten in unseren Autos, sähe das anders aus zwinkernd

Gruß
Thorsten

Tja, der Grund warum Verbrenner allenthalben als Stinker bezeichnet werden ist aber das CO2…obwohl es nicht riecht.
Und den co2 Abdruck löschen ist am Ende Beschiss. Moderner Ablasshandel. Man sollte schon tatsächlich CO2 einsparen. Und das nicht weil es stinkt.

Elektroheizungen sind schon effektiv. Halb Frankreich heizt so. Ggf nicht effizient.
Aber wenn es co2 reduziert sollte das doch keine Diskussion sein.
Es wäre zumindest sehr viel einfacher Öl und Gasheizungen durch Elektroheizungen zu ersetzen als Autos zu elektrifizieren und man bräuchte keine Batterien. Stromkabel liegen schon….
Das wird aber gar nicht diskutiert. Im Gegenteil. Da gilt immer noch das alte „geht nicht“ Dogma.
Das neue „Elektro Gut“ Dogma wirkt nicht. Warum?
Wirkt doch sogar bei Fahrrädern. Obwohl dort super paradox. Weil ein traditionelles Fahrrad wohl ohne Diskussion umwelttechnisch schwer zu schlagen ist. Zumindest sicher nicht von elektrischen Fahrrädern.
Gruß
Andreas
Re: Die Zukunft der DS
16. Oktober 2021 23:57
Zitat
maldini
.. vermutlich meint Andreas elektrisch betriebene Wärmepumpen -
die werden aber gefördert…

Grüße
Karl

Tatsächlich nein. S.o.
Re: Die Zukunft der DS
17. Oktober 2021 09:28
Moin zusammen,
Jetzt ich mal :
Elektrische Heizungen sind auch effizient, leider ist der Strompreis in Deutschland so hoch wie nirgendwo.
Das macht untern Strich zu hohe Kosten. Die Gebäude müssen gedämmt werden. Dann sieht es anders aus.
Aber wenn der Strom nicht „ grün „ ( regenerativ ) hergestellt wird ist das auch alles nichts. Das wird politisch ignoriert. Strom ist grün , basta. So der politische Ansatz. So sind auch die E Autos momentan nicht pauschal co2 neutral.

Andreas eine Frage : was für eine E Heizung bekommst du , und welche Art Heizung wurde ersetzt ?

Einen schönen DS erfüllten Sonntag wünsche ich euch !

Ich geh jetzt zu meiner Madame zwinkernd
Ralf
Re: Die Zukunft der DS
17. Oktober 2021 10:14
Die ID der E-Heizung interessiert mich auch, da ich viel Überschuss der PV Anlage habe und WP beim Altbau schwierig ist.
Grüße,
Pit
Re: Die Zukunft der DS
17. Oktober 2021 10:32
Zitat
anieder

Mit Stinken meint Jint nicht das geruchlose CO2, sondern die anderen Abgase, geht mir genauso. Beim CO2 kann man ja, wenn man will, den CO2 Abdruck durch zB Atmosfair löschen lassen.

Elektroheizungen sind von der Energieauswertung nicht so effektiv wie zB Gasheizungen. Das Problem bei Verbrennerautos ist die schlechte Effektivität bei der Umwandlung in Bewegungsenergie. Wenn wir es nur warm haben wollten in unseren Autos, sähe das anders aus zwinkernd

Gruß
Thorsten

Tja, der Grund warum Verbrenner allenthalben als Stinker bezeichnet werden ist aber das CO2…obwohl es nicht riecht.
Und den co2 Abdruck löschen ist am Ende Beschiss. Moderner Ablasshandel. Man sollte schon tatsächlich CO2 einsparen. Und das nicht weil es stinkt.

Elektroheizungen sind schon effektiv. Halb Frankreich heizt so. Ggf nicht effizient.
Aber wenn es co2 reduziert sollte das doch keine Diskussion sein.
Es wäre zumindest sehr viel einfacher Öl und Gasheizungen durch Elektroheizungen zu ersetzen als Autos zu elektrifizieren und man bräuchte keine Batterien. Stromkabel liegen schon….
Das wird aber gar nicht diskutiert. Im Gegenteil. Da gilt immer noch das alte „geht nicht“ Dogma.
Das neue „Elektro Gut“ Dogma wirkt nicht. Warum?
Wirkt doch sogar bei Fahrrädern. Obwohl dort super paradox. Weil ein traditionelles Fahrrad wohl ohne Diskussion umwelttechnisch schwer zu schlagen ist. Zumindest sicher nicht von elektrischen Fahrrädern.
Gruß
Andreas


Woher kommt der Strom? In Deutschland seit dem überstürzten, unüberlegten Atom-Ausstieg, leider zu einem grossen Teil aus thermischen Kraftwerken. Soviel zu CO2-Einsparung durch Elektroheizungen.
Re: Die Zukunft der DS
17. Oktober 2021 10:49
Zitat
soga57


Mit Stinken meint Jint nicht das geruchlose CO2, sondern die anderen Abgase, geht mir genauso. Beim CO2 kann man ja, wenn man will, den CO2 Abdruck durch zB Atmosfair löschen lassen.

Elektroheizungen sind von der Energieauswertung nicht so effektiv wie zB Gasheizungen. Das Problem bei Verbrennerautos ist die schlechte Effektivität bei der Umwandlung in Bewegungsenergie. Wenn wir es nur warm haben wollten in unseren Autos, sähe das anders aus zwinkernd

Gruß
Thorsten

Tja, der Grund warum Verbrenner allenthalben als Stinker bezeichnet werden ist aber das CO2…obwohl es nicht riecht.
Und den co2 Abdruck löschen ist am Ende Beschiss. Moderner Ablasshandel. Man sollte schon tatsächlich CO2 einsparen. Und das nicht weil es stinkt.

Elektroheizungen sind schon effektiv. Halb Frankreich heizt so. Ggf nicht effizient.
Aber wenn es co2 reduziert sollte das doch keine Diskussion sein.
Es wäre zumindest sehr viel einfacher Öl und Gasheizungen durch Elektroheizungen zu ersetzen als Autos zu elektrifizieren und man bräuchte keine Batterien. Stromkabel liegen schon….
Das wird aber gar nicht diskutiert. Im Gegenteil. Da gilt immer noch das alte „geht nicht“ Dogma.
Das neue „Elektro Gut“ Dogma wirkt nicht. Warum?
Wirkt doch sogar bei Fahrrädern. Obwohl dort super paradox. Weil ein traditionelles Fahrrad wohl ohne Diskussion umwelttechnisch schwer zu schlagen ist. Zumindest sicher nicht von elektrischen Fahrrädern.
Gruß
Andreas


Woher kommt der Strom? In Deutschland seit dem überstürzten, unüberlegten Atom-Ausstieg, leider zu einem grossen Teil aus thermischen Kraftwerken. Soviel zu CO2-Einsparung durch Elektroheizungen.

Was fürs Auto eben auch gilt. Und erst recht für den Oldtimer. Da kamen wir ja her.
Zusätzlich zu der zweifelhaften Bilanz der Batterie verstehe ich daher nicht warum das so dringend schnell in Oldtimer soll.
Re: Die Zukunft der DS
17. Oktober 2021 10:52
Zitat
anieder
(...)
Elektroheizungen sind schon effektiv. Halb Frankreich heizt so. Ggf nicht effizient.
Aber wenn es co2 reduziert sollte das doch keine Diskussion sein.
Es wäre zumindest sehr viel einfacher Öl und Gasheizungen durch Elektroheizungen zu ersetzen als Autos zu elektrifizieren und man bräuchte keine Batterien. Stromkabel liegen schon….
Das wird aber gar nicht diskutiert. Im Gegenteil. Da gilt immer noch das alte „geht nicht“ Dogma.
Das neue „Elektro Gut“ Dogma wirkt nicht. Warum?
Wirkt doch sogar bei Fahrrädern. Obwohl dort super paradox. Weil ein traditionelles Fahrrad wohl ohne Diskussion umwelttechnisch schwer zu schlagen ist. Zumindest sicher nicht von elektrischen Fahrrädern.
Gruß
Andreas

Volltreffer!

Genau das sollte diskutiert werden.

HUF
Re: Die Zukunft der DS
17. Oktober 2021 10:59
Zitat
Ralf21
Moin zusammen,
Jetzt ich mal :
Elektrische Heizungen sind auch effizient, leider ist der Strompreis in Deutschland so hoch wie nirgendwo.
Das macht untern Strich zu hohe Kosten. Die Gebäude müssen gedämmt werden. Dann sieht es anders aus.
Aber wenn der Strom nicht „ grün „ ( regenerativ ) hergestellt wird ist das auch alles nichts. Das wird politisch ignoriert. Strom ist grün , basta. So der politische Ansatz. So sind auch die E Autos momentan nicht pauschal co2 neutral.

Andreas eine Frage : was für eine E Heizung bekommst du , und welche Art Heizung wurde ersetzt ?

Einen schönen DS erfüllten Sonntag wünsche ich euch !

Ich geh jetzt zu meiner Madame zwinkernd
Ralf

Hallo Ralf,
Das war eher ein Gedankenspiel.

Tatsächlich wird eine Gasheizung durch Nahwärme ersetzt.bei der eben auch Gas zu warmen Wasser gemacht wird das dann durch die ganze Siedlung gepumpt wird. CO2 Bonus wegen Ablasshandel.
Na je wenigstens speist die Gesellschaft irgendwo auch Biogas ein. Aber nicht vor uns…..
Das ist aber gefördert und spart einem die zukünftigen horrenden CO2 Steuern.
Ich hätte gerne 9000 Euro genommen wie fürs Auto und dafür 5 Elektroheizkörper hingehängt.

Ist aber oT….sorry

Andreas
Re: Die Zukunft der DS
17. Oktober 2021 12:16
Hallo zusammen,

der hier gewählte Ansatz ist sehr interessant!
Man hat das Getriebe ersetzt - und einen scheibenelektromotor eingebaut!

Das die Batterien auch unter der Motorhaube verbaut werden gefällt mir nach wie vor nicht - aber bei den kommenden Innovatonssprüngen bei der Akkutechnik werden die bald Tankformat haben…
Getankt wird dann eh über das Dach bzw. man hat ja heute schon in der Hand woher sein (CO2 freier) Strom kommt.
Meinen Smart werde ich vermutlich durch dieses Mobil ersetzen.
Der 2.5tonnen ElektoSUV ist auch keine Lösung ….



Grüße
Karl
Re: Die Zukunft der DS
17. Oktober 2021 13:28
Zitat
Hans-Uwe Fischer
(...)
Elektroheizungen sind schon effektiv. Halb Frankreich heizt so. Ggf nicht effizient.
Aber wenn es co2 reduziert sollte das doch keine Diskussion sein.
Es wäre zumindest sehr viel einfacher Öl und Gasheizungen durch Elektroheizungen zu ersetzen als Autos zu elektrifizieren und man bräuchte keine Batterien. Stromkabel liegen schon….
Das wird aber gar nicht diskutiert. Im Gegenteil. Da gilt immer noch das alte „geht nicht“ Dogma.
Das neue „Elektro Gut“ Dogma wirkt nicht. Warum?
Wirkt doch sogar bei Fahrrädern. Obwohl dort super paradox. Weil ein traditionelles Fahrrad wohl ohne Diskussion umwelttechnisch schwer zu schlagen ist. Zumindest sicher nicht von elektrischen Fahrrädern.
Gruß
Andreas

Volltreffer!

Genau das sollte diskutiert werden.

HUF

Hey, wieder da! lächelnd

Gruß Thorsten
Re: Die Zukunft der DS
17. Oktober 2021 14:08
Zitat
maldini
man hat ja heute schon in der Hand woher sein (CO2 freier) Strom kommt.


Karl

Da stimmt ja nicht. Nicht mal Nachtstrom können wir in D getrennt messen. Insofern bekommen alle den selben Strommix an den Zähler.
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen


Copyright © DS Club Deutschland e.V. 2020