Die Zukunft der DS

geschrieben von Thorsten Graf 
 
Re: Die Zukunft der DS
14. Oktober 2021 14:31
Ich glaube, das Fenster der Jahre, die für Neueinsteiger interessant sind, verschiebt sich eben immer hin zu den früheren Traumautos dieser Neueinsteiger. Für uns Mitt-Fünfziger waren das im bezahlbaren Bereich Alfa Giulia, Porsche 914, Käfer, Ente und auch mal Citroën DS.

Heute sind das eben W124, W123, Golf 1&2, Audi Cabrio, BMW 3er, Porsche 924.

Wenn die Eigentümer dann die Lust verlieren bleiben nur die wirklichen Liebhaber Oldtimer übrig. Das sind meistens Sportwagen, Coupés oder Cabrios, aber auch die ein oder andere Limousine.

Und zum Thema: Für mich gehören unsere DS in die letzte Kategorie. Cabrios auf alle Fälle, gute Limousinen auch. Nicht jede wird überleben, aber verschwinden werden sie nicht.

Hier noch der Link zu einer Oldtimer Rallye von letzter Woche hier im Nachbarort:

[pascal-kapp.de]



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 14.10.21 14:51.
Re: Die Zukunft der DS
14. Oktober 2021 18:39
Bei Werkstätten für DS ist es zum Glück nicht so kritisch wie bei solchen für den SM. Das war auch ein Grund, warum ich wieder zur DS gewechselt bin, auch wenn so ein SM für immer verlockend bleibt.

Aber es stimmt natürlich, dass es auch bei der DS eher weniger Werkstätten geben wird. Aber die mir bekannten Werkstätten machen bestimmt noch mindestens 10 Jahre weiter.

Benzin wird es auch in 2030 noch genug geben, denn bis dahin wird nur ein kleiner Teil der jetzigen Fahrzeugflotte durch Elektroautos ersetzt sein. Es könnte aber ziemlich teuer sein...

Eco Fuels finde ich prinzipiell auch sehr interessant.

Notfalls könnte man die DS auch noch auf Elektro umbauen. Ich vermute, dass Umbausätze deutlich billiger werden.
Re: Die Zukunft der DS
14. Oktober 2021 20:07
Zitat
Maxe_Muc
Ich glaube, das Fenster der Jahre, die für Neueinsteiger interessant sind, verschiebt sich eben immer hin zu den früheren Traumautos dieser Neueinsteiger. Für uns Mitt-Fünfziger waren das im bezahlbaren Bereich Alfa Giulia, Porsche 914, Käfer, Ente und auch mal Citroën DS.

Heute sind das eben W124, W123, Golf 1&2, Audi Cabrio, BMW 3er, Porsche 924.


Dem möchte ich nur bedingt zustimmen. Mir ist zb. im Frankreichurlaub eine Gruppe von Briten begegnet, deren Autos etwa rund 100-jährig waren. De Dion Bouton. Die Chauffeure etwa Mittfünziger. Ich habe mich bis dahin kaum für solch alte Kutschen interessiert, fand es aber gleich aufregend. Alles aus Messing und der Einzylindermotor verlangte bei der Pause Frischwasser aus einer mitgeführten Gieskanne. Kelle statt Blinker. Die waren damit auf Tour. Auf Elektroantrieb werden die glaube ich auch nicht umgebaut zwinkernd


Andreas
Re: Die Zukunft der DS
14. Oktober 2021 23:12
@Andreas: klar, aber das waren wahrscheinlich keine Neueinsteiger in die "Oldtimerei". Mir ging es darum, zu zeigen, dass es durchaus Nachwuchs gibt, nur eben mit anderen Autos. Auf den Treffen des CVC sieht man ja auch BX.
Re: Die Zukunft der DS
15. Oktober 2021 09:31
Zitat
Garvin
Bis ich umfalle wird gefahren.
Letzte Woche einen HP 500.01 dazu gekauft, damit ich Trampolin & co abholen kann für die Kinder
und Müll zur BSR bringen.

Ist seit 3 Monaten unser einziges Auto und schon ewig eigentlich DailyDriver...


Grüsse !

Meine Oldies (Traction 11CV und DS) benütze ich auch als Daily Drivers, zumindest in den Sommermonaten. Da es bei uns aber immer noch 2-3 Monate im Jahr Schnee und Matsch mit Streusalz gibt, werden sie im Winter geschont. Da kommt dann mein 15-jähriger Alfa 159 zum Einsatz.
Re: Die Zukunft der DS
15. Oktober 2021 21:48
Ich bin der gleichen Meinung wie Maxe. Wir fahren doch die Autos unserer Kind- oder Jugendzeit. Deshalb schwindet auch das Interesse an Vorkriegsautos. Mein Schwager kaufte letztens seiner Frau einen Golf II - Ihr erstes eigenes Auto … auch schon H erstaunt

OLAF
Re: Die Zukunft der DS
15. Oktober 2021 23:01
Was die meisten Oldtimer Liebhaber nicht wissen, ich lasse meine Oldtimer
im Landmaschinenhandel reparieren.

Getriebe und Motorüberholung sind für die eine Kleinigkeit.

Traktoren haben auch Hydraulik, Motoren auch aus unseren Autos, die Leute sind super ausgebildet.

Kam durch meinen Zetor Traktor 1964 auf die Jungs, sind bei mir 25–60 Jahre alt.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 15.10.21 23:08.
Re: Die Zukunft der DS
16. Oktober 2021 08:01
Hm, ich nicht so ganz. Die DS ist meine Kindheit, aber nen SM oder Trac hatten wir nicht…

Carsten
Re: Die Zukunft der DS
16. Oktober 2021 11:57
Zitat
Thorsten Graf
Notfalls könnte man die DS auch noch auf Elektro umbauen. Ich vermute, dass Umbausätze deutlich billiger werden.

Darauf hoffe ich auch. Motoren interessieren mich sowieso nicht so besonders, und mein DS stinkt.

So einen DS wie die hier (siehe auch das Video auf die Seite):
https://www.auto-motor-und-sport.de/oldtimer/klassische-citroen-ds-elektroantrieb-electrogenic/
würde ich gleich haben wollen, wunderbar!

Nur die Bedienung vom BVH würde ich daran vermissen.

gruss

Jint
Re: Die Zukunft der DS
16. Oktober 2021 16:10
Das ist so ein Quatsch.
Den CO2 Rucksack den man dem nachhaltigsten aller Autos, nämlich dem das lange gehalten hat, damit aufbrummt macht ihn dann zur absoluten Umweltsau.

Ich baue erst mal meine Heizung im Haus auf Elektro um.
Geht sogar ohne Batterie. Ist aber nicht gefördert. Warum?

Gruß
Andreas
Re: Die Zukunft der DS
16. Oktober 2021 18:37
Mit Stinken meint Jint nicht das geruchlose CO2, sondern die anderen Abgase, geht mir genauso. Beim CO2 kann man ja, wenn man will, den CO2 Abdruck durch zB Atmosfair löschen lassen.

Elektroheizungen sind von der Energieauswertung nicht so effektiv wie zB Gasheizungen. Das Problem bei Verbrennerautos ist die schlechte Effektivität bei der Umwandlung in Bewegungsenergie. Wenn wir es nur warm haben wollten in unseren Autos, sähe das anders aus zwinkernd

Gruß
Thorsten



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 16.10.21 18:38.
Re: Die Zukunft der DS
16. Oktober 2021 18:51
.. vermutlich meint Andreas elektrisch betriebene Wärmepumpen -
die werden aber gefördert…

Grüße
Karl
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen


Copyright © DS Club Deutschland e.V. 2020