DS Borg Warner Bestand

geschrieben von Thorsten Graf 
 
Re: DS Borg Warner Bestand
24. September 2021 23:19
Meine DS 23IE hat gefühlt genug Power. Umritzeln - darauf wäre ich nicht gekommen. Ist wahrscheinlich nicht so teuer und aufwändig wie die Variante mit ergänztem 5. Gang per Knopfdruck.
Re: DS Borg Warner Bestand
25. September 2021 18:58
Hallo zusammen,

Wie und wer kann man den Umritzeln?
Mir ist mein 4 und 5 Gang eigentlich zu kurz - sicher der 5te.

Wer könnte denn sowas machen?

Grüße
Karl
Re: DS Borg Warner Bestand
25. September 2021 19:24
Dein Getriebespezi oder Sportsfreund.
Erstmal müsste man wissen, was für ein 5Gang verbaut ist.
Ein 108er, dann ist es ein kurzes 2l Getriebe, 7x34 Kegel/Tellerrad, aber auch nur 33, irgendwas bei 1000U/min im 5.Gang.
Ein 107er hat 8x35, ca 36,6 bei 1000, das reicht eigentlich aus, denn irgendwann reicht das Drehmoment nicht mehr aus.
Das HA Getriebe kann man im 3 und 4.Gang mit dem Radsatz vom kurzen 2l Getriebe versehen, dann hat das auch 36, irgendwas und entspricht dem Getriebe Nr.63, welches in den 68er ID ist.Wenn Du einen potenten Motor hast, ist das ganz nett zu fahren, ohne auf den 5Gang Halbautomaten zurückzugreifen.
Ist aber alles wieder Aufwand, Getriebe zerlegen, Teile suchen, einmessen, wieder einbauen, Peripheriearbeiten, längst fällige Instandsetzungen usw.
Mit einem Kegel/Tellerrad vom C35 oder eine Reproduktion dessen kommt man auf 40km/h bei 1000, aber da brauchst Du wirklich Drehmoment, sonst verhungert Dir das Auto am Berg.
Ich bin da hin- und hergerissen, das relativ kurze Getriebe der HA macht den Wagen ziemlich agil, aber der Lärm ist schon da, verglichen mit einem langen 5Gang ist das schon ein Unterschied.Ich probiere das demnächst mal aus und hoffe, die Gangsprünge sind nicht zu krass.
Re: DS Borg Warner Bestand
25. September 2021 21:53
Zitat
Doctor-D

Das Langhubergetriebe hat tatsächlich 36km/h im vierten Gang, das ist DS 5 Gang Kurzhuberniveau.
Das erklärt vielleicht die etwas andere Charakteristik von dem Auto, aber die ist auch sehr sympathisch.

lächelndDaumen hoch

(Citroenfahrer seit 1980, wie schön lächelnd )
Re: DS Borg Warner Bestand
26. September 2021 10:18
Und was is mit 3-Gang...?
Re: DS Borg Warner Bestand
26. September 2021 23:05
[www.youtube.com]

Das ist ganz gut gemacht.Wiegt aber 100kg.Ein guter Automat mit Kennfeld wäre auch ok, aber die Haptik und Bewegung des Schaltens beim Halbautomat würde mir fehlen.

Sowas spezielles hat wirklich kein anderes Auto zu bieten.
Re: DS Borg Warner Bestand
26. September 2021 23:40
Zitat
Doctor-D
[www.youtube.com]

Das ist ganz gut gemacht.Wiegt aber 100kg.Ein guter Automat mit Kennfeld wäre auch ok, aber die Haptik und Bewegung des Schaltens beim Halbautomat würde mir fehlen.

Sowas spezielles hat wirklich kein anderes Auto zu bieten.

Dagegen fühlen sich BW35 und 3HP22 wie bessere Ventilator-Visco-Kupplungen an lächelnd
Re: DS Borg Warner Bestand
26. September 2021 23:42
Drehzahl hin oder her, ich bin meine 23er IE BW35 immer sehr gerne gefahren, nach dem Umbau der Lenkung noch mehr, leider ist mir unbemerkt im Winter Salz in den ‚Heck-Kasten‘ gelangt und hat ihn von innen zerfressen, nach 250.000km (Daily Driver) war (vorerst) Schluss.

Zum Bestand: Ich habe noch zwei weitere Ersatzteilspender resp. Restaurationsobjekte in der Garage stehen.

Zur Versorgung: Problematisch ist die eingepresste ‚Haupt-Welle‘ in die sich der Wandler (Freilauf) verkannten kann. Gibt aber Leute die das Ding nachdrehen.

Technik sonst unauffällig, hab aber auch immer brav Öl gewechselt. In starken Jahren hab ich 35.000km abgespult, hab gefühlt mehr Öl gebraucht als andere Benzin lächelnd

Wenn Kollegen zu beruflichen Meetings, wie üblich, geflogen sind, bin ich regelmäßig in Venedig, Barcelona, Nizza, Brüssel, … mit der BW35er vorgefahren – war eine prima Zeit, lässt sich retrospektiv schwer toppen.

Wie Frank schreibt, regelmäßig Differential-Öl-Stand und Ölfarbe kontrollieren.

Nach meiner Beobachtung ist bei vielen Automaten der Seilzug falsch eingestellt. Drehzahl und Motorleistung müssen mit dem Öldruck korrelieren, sonst gibt es Schaltstöße oder Schlupf und dementsprechend raschen Verschleiß.
Re: DS Borg Warner Bestand
27. September 2021 08:20
Hallo Medi,

vielen Dank für deine Erfahrungswerte mit der BorgWarner DS als langjähriger Fahrer.

Hast du eine Austauschlenkung eingesetzt?

Klingt ja so, dass man die Automatik irgendwie wieder zum Laufen bekommt, falls etwas passieren sollte.

Die Reisen, die du damit gemacht hast, sind echt beeindruckend.

Das Problem ist nur das äußerst geringe Angebot an unverbastelten Fahrzeugen mit guter Substanz. Da muss man wohl Kompromisse eingehen, Glück haben und/oder länger suchen.

Grüße
Thorsten
Re: DS Borg Warner Bestand
27. September 2021 09:25
Hallo Thorsten,

bei 'Dietmar' und 'Lenkung' denke ich sofort an seine DS-Diravi! zwinkernd
Gruß

Tom
Re: DS Borg Warner Bestand
27. September 2021 14:23
Danke Thorsten,

ja, Kompromisse und Glück gehören dazu. Ich hatte damals Glück eine gute DS zu erwerben bei der die teuersten Reparaturen am Getriebe bereits gemacht wurden. Leider hat dieser ‚Angst-Schrauber‘ Unmengen an Dichtmittel verwendet und zudem die Schrauben zu fest angezogen.

Nach ‚einiger Zeit‘ (kann ich nicht mehr präzisieren) begann das Getriebe zu tropfen, musste das Ding auseinandernehmen und Heli-Coils setzen – etliche Gewinde waren am Ende. Der Hauptgrund für die Öffnung lag aber an einem mit Dichtmasse verschlossenem Kanal. Ölwanne und Filter siehe Foto.

Meiner Meinung nach, kann und macht man entweder ‚alles‘ selber oder hat eine wirklich sehr dicke Brieftasche, denn vieles dazwischen ist all zu oft nur ‚Murks‘.

Zur Lenkung:
Für den engsten Bekanntenkreis mach ich das selbst, bei meinen eigenen Fahrzeugen bin ich da aber weder mehrheits- noch diskussionsfähig zwinkernd

Wie Thomas schreibt, hab‘ ich wo es geht eine DIRAVI drinnen.

Das ‚Umbau-Hobby‘ hat vor 25 Jahren beim Y3-XUD11 begonnen, über Y3-XU10, DS, bis zum BX-XUD7…

(Der Pokal geht klar an den CX, denn in Wahrheit ist mir die SM-DIRAVI in der DS zu direkt und die vom XM zu indirekt, aber Sucht ist Sucht) lächelnd


Re: DS Borg Warner Bestand
30. September 2021 09:46
Falls sich jemand mit dem Gedanken der Anschaffung spielt… :

Das Fahrzeug warm (heiß) fahren und prüfen ob sich der Schaltruck (runterschalten) beim Anhalten in Grenzen hält. Das kann im Stadtverkehr (Ampeln) schwer nerven.

Festbremsdrehzahl prüfen!
Feststellbremse festziehen UND linker Fuß auf der Bremse zwinkernd mit rechtem Fuß für wenige Sekunden voll aufs Gaspedal…

Im Anhang zwei Auszüge der ‚Werkstatt- Tabellen‘ mit einer Kurzbeschreibung. Damit prüft man hauptsächlich den Wandler, bekommt aber auch einen Einblick in Öldruck (Seilzug) und Motorleistung. Am besten einen externen Drehzahlmesser oder eine Handy-App verwenden, das Ding im Kombi-Instrument ist etwas ungenau.


In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen


Copyright © DS Club Deutschland e.V. 2020