ADAC-Intensiv-Fahrsicherheitstraining mit dem ID 19 B

geschrieben von Stephan J. 
 
Re: ADAC-Intensiv-Fahrsicherheitstraining mit dem ID 19 B
19. Mai 2021 22:51
Zitat
maldini
Hallo Stephan,

ganz andere Frage
- sind die Schriften als transparente Folien im Block oder zeilenweise ausgeführt und aufgeklebt?
Wer macht sowas? Folier Betriebe?

Grüße
Karl

Was hast du vor, Karl? erstaunt
Viele Grüße

Tom
Re: ADAC-Intensiv-Fahrsicherheitstraining mit dem ID 19 B
19. Mai 2021 22:51
Zitat
maldini


das sind meine Favoriten -
das zweite insbesondere wegen deines Gesichtsausdrucks!

lächelnd

Grüße
karl

Tja, der Gesichtsausdruck... ich weiß auch nicht, was da passiert ist. Der ist irgendwie entgleist - oder gähne ich vielleicht, weil es so langweilig ist?
Und der Tropfenfänger unter dem Kinn trägt irgendwie auch nicht dazu bei, einen intelligenten Eindruck zu machen.

Gruß,

Stephan J.
--------------------------------------------------------
ID 19 B, EZ 19.05.1969 ("Der Frosch")
Citroën C5 Break 2.0i 16V, EZ 16.05.2006
Opel Olympia Rekord P1, EZ 18.02.1959
[www.buch-jaenicke.de]
Re: ADAC-Intensiv-Fahrsicherheitstraining mit dem ID 19 B
19. Mai 2021 23:08
Zitat
Stephan J.



das sind meine Favoriten -
das zweite insbesondere wegen deines Gesichtsausdrucks!

lächelnd

Grüße
karl

Tja, der Gesichtsausdruck... ich weiß auch nicht, was da passiert ist. Der ist irgendwie entgleist - oder gähne ich vielleicht, weil es so langweilig ist?
Und der Tropfenfänger unter dem Kinn trägt irgendwie auch nicht dazu bei, einen intelligenten Eindruck zu machen.

Gruß,

Stephan J.



Ach, Moment... vielleicht habe ich da einfach nur gerade ziemlich viel Spaß. Gonzo hingegen (vor dem Innenspiegel) sieht etwas bedrückt aus...

Gruß,

Stephan J.
--------------------------------------------------------
ID 19 B, EZ 19.05.1969 ("Der Frosch")
Citroën C5 Break 2.0i 16V, EZ 16.05.2006
Opel Olympia Rekord P1, EZ 18.02.1959
[www.buch-jaenicke.de]



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 19.05.21 23:11.
Re: ADAC-Intensiv-Fahrsicherheitstraining mit dem ID 19 B
19. Mai 2021 23:52
.. das hab ich vermutet!

lächelnd
Re: ADAC-Intensiv-Fahrsicherheitstraining mit dem ID 19 B
21. Mai 2021 12:25
Vielen Dank für diesen tollen Bericht.
Die Fotos sind sensationell. Eben vom Profi.

Und jetzt noch eine Exkurs in die Jugendsprache, den ich mir aber angesichts der Kennzeichen nicht verkneifen kann:
"Voll fett das Auto!" zwinkernd
Re: ADAC-Intensiv-Fahrsicherheitstraining mit dem ID 19 B
21. Mai 2021 16:31
Jugendsprache aus welchem Jahrzehnt…..zwinkernd
Re: ADAC-Intensiv-Fahrsicherheitstraining mit dem ID 19 B
21. Mai 2021 23:31
Zitat
Karlsson

Und jetzt noch eine Exkurs in die Jugendsprache, den ich mir aber angesichts der Kennzeichen nicht verkneifen kann:
"Voll fett das Auto!" zwinkernd

Sorry. Es hat mehrere Stunden gedauert, bis ich das verstanden habe.

LIP-ID 19 H
Lipide ~ Fette

Gruß,

Stephan J.
--------------------------------------------------------
ID 19 B, EZ 19.05.1969 ("Der Frosch")
Citroën C5 Break 2.0i 16V, EZ 16.05.2006
Opel Olympia Rekord P1, EZ 18.02.1959
[www.buch-jaenicke.de]



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 21.05.21 23:32.
Re: ADAC-Intensiv-Fahrsicherheitstraining mit dem ID 19 B
22. Mai 2021 11:55
Zitat
Stephan J.

Sorry. Es hat mehrere Stunden gedauert, bis ich das verstanden habe.


Sorry. Es hat mehrere Tage gedauert, bis ich deinen tollen Bericht gelesen und die heißen Fotos gesehen habe. Daumen hoch
zwinkernd

Ob ich eines meiner alten Autos in so einem Parcour malträtieren würde... ? Dafür fahre ich sie wohl zu selten und zu wenig im Alltag.

Grüße,
Christof
Re: ADAC-Intensiv-Fahrsicherheitstraining mit dem ID 19 B
23. Mai 2021 22:28
Zitat
Karlsson
Und jetzt noch eine Exkurs in die Jugendsprache, den ich mir aber angesichts der Kennzeichen nicht verkneifen kann:
"Voll fett das Auto!" zwinkernd
Heutzutage eher "stabil" oder "fly" zwinkernd



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 23.05.21 22:29.
Re: ADAC-Intensiv-Fahrsicherheitstraining mit dem ID 19 B
25. Mai 2021 01:10
Zitat
daschwebtwas

Ob ich eines meiner alten Autos in so einem Parcour malträtieren würde... ? Dafür fahre ich sie wohl zu selten und zu wenig im Alltag.

Grüße,
Christof

Hallo Christof,

du stehst ja noch ziemlich am Anfang deiner DS-Karriere. Wenn Du erstmal die "kleinen Unzulänglichkeiten" an deinem Wagen beseitigt hast und danach im Idealfall die Erfahrung machst, wie zuverlässig und sicher die D-Modelle im Alltag laufen, wirst du vielleicht irgendwann auch mal Lust bekommen, dich den Grenzen des Fahrwerks zu nähern.

Als ich meinen Wagen 1993 kaufte, hatte ich vorher so zuverlässige Wagen wir Opel Kadett und VW Passat gefahren. Über Autos wusste ich damals nicht viel, aber als ich dann mit meinem Passat in eine Massenkarambolage kam und die Versicherung des Verursachers einen ordentlichen Betrag zahlte, sollte nun etwas älteres her. Der Traumwagen war schon seit einiger Zeit ein D-Modell, aber so schnell war nun kein guter Wagen zu finden, daher zog erstmal ein Opel Manta A ein (bitte nicht lachen!). Ich hatte damals jeden Tag etwa 75 km zu meinem Arbeitsplatz und 75 km wieder zurück zu fahren, da machte ich dann also ein paar Monate lang mit dem Manta. Etwa ein halbes Jahr später fand ich aber meinen ID (der damals auch eine ganze Reihe von Unzulänglichkeiten hatte). Ich weiß noch, dass ich mich zuerst kaum traute, den dann mal für den Weg zur Arbeit und zurück zu nehmen, aber an einem Tag, an dem ich am Arbeitsplatz nicht unbedingt gebraucht wurde, machte ich dann den Versuch und kam ohne Probleme hin und zurück. Da habe ich am nächsten Tag gleich wieder den ID genommen...

Ich habe den Manta dann zwar noch eineinhalb Jahre lang besessen, aber gefahren habe ich den ab diesem Zeitpunkt nicht mehr viel - eigentlich nur noch, wenn der ID mal in der Werkstatt war. Wenn man die Wahl zwischen einem DS und einem konventionellen Wagen aus derselben Zeit hat, fällt die Entscheidung angesichts des Fahrgefühls, des Komforts und der Fahrsicherheit der DS nicht schwer. Also bin ich schon in meinem ersten ID-Jahr etwa 20.000 km mit dem Wagen gefahren und der Manta (es war auch nur ein 1,2 S) wurde mehr oder weniger meiner damaligen Freundin für den Alltag zur Verfügung gestellt und dann abgestoßen, als der nächste TÜV fällig war.

Was ich damit sagen will: Ich würde auch heute noch jedem, der nicht ein Zustand 1-Fahrzeug hat, empfehlen, so viel wie möglich zu fahren. Ich tu das heute auch noch, nur nicht bei Schnee, Eis und Streusalz - und ich sehe zu, dass ich nicht zu viele extreme Kurzstrecken habe.

Die Fotos aus dem Fahrsicherheitstraining sind ja auch nicht bei Tempo 120 entstanden, sondern man geht mit Geschwindigkeiten zwischen 40 und 60 km/h an die Übungen heran. Wie gesagt: Es hat irre Spaß gemacht, nur die Vollbremsungen haben mir irgendwann etwas weh getan. Aber irgendwann muss man auch im Alltag mal eine Vollbremsung machen, und trotz Bremsenrubbeln (Torsion der Antriebswellen ist eine sehr gute Erklärung dafür) und Schwingungen im Vorderwagen ist der Frosch ja nicht auseinandergefallen.

Liebe Grüße,

Stephan J.
--------------------------------------------------------
ID 19 B, EZ 19.05.1969 ("Der Frosch")
Citroën C5 Break 2.0i 16V, EZ 16.05.2006
Opel Olympia Rekord P1, EZ 18.02.1959
[www.buch-jaenicke.de]
Re: ADAC-Intensiv-Fahrsicherheitstraining mit dem ID 19 B
25. Mai 2021 02:07
Hallo Stephan,
sehr aufschlussreicher Bericht, vielen Dank!
Die DS hat auch mich schon Anfang der Neunziger gereizt. Allerdings bin ich da viele Jahre CX gefahren und dabei nun wirklich nicht unglücklich gewesen. Das passte einfach besser zu meinem Budget. Aus heutige Sicht wäre ein D Modell allerdings eine gute Investition gewesen.
Bist Du tatsächlich die ganzen 28 Jahre einem Fahrzeug treu geblieben?
Als jahrzehntelange Großcitronist hatte ich vergangenes Jahr übrigens gar keine Bedenken, die gerade erworbene ID mehrmals für wichtigere Termine zu nutzen, auch wenn die > 100 km entfernt stattfanden.
Beste Grüße
Ulrich
Re: ADAC-Intensiv-Fahrsicherheitstraining mit dem ID 19 B
25. Mai 2021 10:49
Zitat
Ulrich T
... Aus heutiger Sicht wäre ein D Modell allerdings eine gute Investition gewesen.
... Bist Du tatsächlich die ganzen 28 Jahre einem Fahrzeug treu geblieben?
Als jahrzehntelanger Großcitronist hatte ich vergangenes Jahr übrigens gar keine Bedenken, die gerade erworbene ID mehrmals für wichtigere Termine zu nutzen, auch wenn die > 100 km entfernt stattfanden.
Beste Grüße
Ulrich

Hallo Ulrich,

"gute Investition": naja, für das, was ich in all den Jahren in den ID investiert habe, hätte ich wahrscheinlich zehn gute CX oder fünf mittelprächtige D-Modelle kaufen können.

"die ganzen 28 Jahre": Ja, inzwischen 28 Jahre und etwa 320.000 km mit dem Frosch. Die Instandhaltung und die Reparaturen waren immer so teuer, dass ich mir nie einen anderen Wagen leisten konnte zwinkernd

Der Wagen wird auf meiner Internetseite vorgestellt, und vor etwa 10 Jahren gab es in einem kurzlebigen DS-Buch des Komet-Verlags unter dem Titel "Alltagsleben mit dem 'Frosch'" mal einen 14seitigen Artikel über den Wagen, in dem das ganze Auf und Ab der ersten 16 Jahre erzählt wurde.

Hier der Eintrag auf der Webseite (musstu nach unten scrollen): [www.buch-jaenicke.de]
Und hier der Artikel aus dem Buch: [www.buch-jaenicke.de]

Gruß aus Detmold,

Stephan J.
--------------------------------------------------------
ID 19 B, EZ 19.05.1969 ("Der Frosch")
Citroën C5 Break 2.0i 16V, EZ 16.05.2006
Opel Olympia Rekord P1, EZ 18.02.1959
[www.buch-jaenicke.de]



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 25.05.21 10:49.
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen


Copyright © DS Club Deutschland e.V. 2020