Nachfertigung Riemenscheibe Langhuber

geschrieben von Robert 
 
Nachfertigung Riemenscheibe Langhuber
06. April 2020 21:41

Liebe Gemeinde,

"aus gegebenem Anlass" muss ich die Riemenscheibe meiner 59er nachbauen lassen. Es handelt sich im das Teil Nr. DS 231-5a, verbaut von Oktober '58 bis September '60, also die letzte Ausführung für die Autos mit Niederdruckpumpe mit 4 Riemen. Die Scheibe besteht im Original aus Alu, und das hat auch dazu geführt, dass meine Scheibe durch Alufrass unbrauchbar geworden ist (sh. Bilder). Neben der Korrosion ist aber auch eine deutliche Abnutzung festzustellen, der "Steg" zwischen den beiden kleinen Riemenscheiben ist messerscharf geschliffen und rasiert so die Riemen. Zuerst dachte ich daran, eine Riemenscheibe vom Kurzhuber auszubohren, aber bei diesen ist der Abstand zwischen den beiden Riemenpaaren deutlich grösser.
Ich habe die Scheibe daher zu einer Dreherei gegeben, mit der ich schon in der Vergangenheit gute Erfahrungen gemacht habe, und um einen Kostenvoranschlag für einen Nachbau aus Stahl gebeten. Wie zu erwarten, gibt es einen Staffelpreis: Eine Scheibe kostet netto 318,48, bei 5 Stück sind es nur noch 167,20 und ab 10 Stück 148,30, jeweils zuzüglich Mwst..
Ich könnte mir vorstellen, dass ich nicht der einzige bin, der das Problem hat. Die Scheibe dürfte nur mit viel Glück als Ersatzteil aufzutreiben sein. Die Ausführung aus Stahl wird sicherlich dauerhafter sein.
Wer ist dabei?

Viele Grüsse
Robert

'59 DS 19/'66 ID 19/'68 DS 21 Pallas/'71 SM in Arbeit/'96 Saab 900 CV/'98 BMW R 850 GS



Re: Nachfertigung Riemenscheibe Langhuber
07. April 2020 09:52
Hallo Robert!

Mal interessehalber gefragt: was unterscheidet diese Version genau von den Langhuberversionen davor (56/57) und danach?

Ich dachte auch die HA-Ausführung wäre egal, weil der Abtrieb für die spätere Version über die 3. Riemenscheibe an der HD-Pumpe läuft.

Wenn ich mich recht erinnere, sind die Riemenscheiben für die Kurzhuber so aufgebaut, dass das kleine und das große Riemenscheibenpaar beidseitig an die Nabe genietet sind, der Abstand der beiden entspricht also der Nabendicke. Vielleicht lässt sich das ja ausbohren und anders montieren, um den Abstand zu verringern.


Viele Grüße,
Michael
Re: Nachfertigung Riemenscheibe Langhuber
07. April 2020 12:38
Hallo Robert,

rein Interessehalber.
Wie stellt die Dreherei das neue Teil her? Du kannst ihnen ja nur das abgenutzte Original als Vorlage geben?
Gibt es die originalmaße im Netz?
Oder wie macht man das?


Grüße!
Karl
Re: Nachfertigung Riemenscheibe Langhuber
07. April 2020 14:19
Hallo Michael,

der Unterschied ist, dass man anfangs wohl nur eine grosse Riemenscheibe hatte, dann kamen zwei Ausführungen mit 2 x 2 Riemen und nachdem dann der Fliehkraftregler eingesetzt wurde, reichte für Lima und Wapu anscheinend wieder ein einzelner Riemen. Alles nicht untereinander austauschbar, da es passend lt. cpd dazu auch noch verschiedene Nockenwellenverlängerungen gab.

Ich habe auch schon über die Änderung der Kurzhuber-Riemenscheibe nachgedacht, aber das gibt wieder eine grosse Bastelei, auf die ich keine Lust habe, deshalb jetzt die Nachfertigung.

Viele Grüsse
Robert

'59 DS 19/'66 ID 19/'68 DS 21 Pallas/'71 SM in Arbeit/'96 Saab 900 CV/'98 BMW R 850 GS
Re: Nachfertigung Riemenscheibe Langhuber
07. April 2020 14:27
Hallo Karl,

Riemenscheiben sind meiner Kenntnis nach Normteile. Aber ich werde das auch vor der Fertigung in der Zeichnung, die die Dreherei macht, noch kontrollieren.

Viele Grüsse
Robert

'59 DS 19/'66 ID 19/'68 DS 21 Pallas/'71 SM in Arbeit/'96 Saab 900 CV/'98 BMW R 850 GS
Re: Nachfertigung Riemenscheibe Langhuber
07. April 2020 15:48
Hallo Robert,

interessant!
Ich kannte das mit der einzelnen Scheibe nur von ganz frühen DS (55/56). Alles danach nur in doppelt, wobei ich nicht weiß was in einfachen ID ohne große HD-Pumpe drin ist.
Sowohl meine 57er als auch die 61er Ambulance (große Pumpe, da Break mit großer Bremse) haben Doppelriemenscheiben.

Viele Grüße,
Michael
Re: Nachfertigung Riemenscheibe Langhuber
07. April 2020 16:37
Hallo Michael,

ich glaube, wir missverstehen uns. Die von mir genannten Unterschiede beziehen sich auf die grosse Scheibe. Die HD-Pumpe wurde ja ausser bei den 56ern immer mit 2 Riemen angetrieben.

Viele Grüsse
Robert

'59 DS 19/'66 ID 19/'68 DS 21 Pallas/'71 SM in Arbeit/'96 Saab 900 CV/'98 BMW R 850 GS
Re: Nachfertigung Riemenscheibe Langhuber
08. April 2020 21:26
Hallo Robert!

Ja, schon klar.

Wirklich ein interessantes Thema, hätte nicht gedacht daß es da so viel Varianz gibt.




Aktuell brauche ich keine Nachfertigung. Wäre wohl auch die falsche Variante.


Viele Grüße,
Michael
Re: Nachfertigung Riemenscheibe Langhuber
11. April 2020 11:16
Hallo Robert,

ich glaube, ich habe so eine Scheibe aus Alu noch bei mir liegen. Ich hatte sie damals zusammen mit meiner 58er DS bekommen, habe jedoch die originale Scheibe belassen, da sie völlig in Ordnung war. Sie wurde offenbar mal gestrahlt (sieht aus wie neu) und hat an einem der Stege eine leichte Macke, die dem Riemen aber nichts anhaben sollte, da es keine scharfen Kanten gibt.

Es dürfte jedoch anlässlich der aktuellen Krise ein wenig dauern, bis ich nachsehen kann.

Viele Grüße
Henning
Re: Nachfertigung Riemenscheibe Langhuber
11. April 2020 11:20
PS.: Wenn Du alle Maße abgenommen hast, könntest Du versuchen, die scharfe Kante behelfsmäßig zu brechen und abzurunden, so dass Die Riemenscheibe noch verwendet werden kann und die Riemenflanken nicht abgefräst werden.
Re: Nachfertigung Riemenscheibe Langhuber
11. April 2020 23:57
Zitat
Robert
Hallo Michael,

ich glaube, wir missverstehen uns. Die von mir genannten Unterschiede beziehen sich auf die grosse Scheibe. Die HD-Pumpe wurde ja ausser bei den 56ern immer mit 2 Riemen angetrieben.

Viele Grüsse
Robert

Hallo,

nur zum Verständnis der vielen Änderungen in der Serie:

1962er DS: Antrieb der HD-Pumpe mit 1 (einem) Riemen.


Sonnige Osterwünsche: Bernhard

(Citroenfahrer seit 1980, wie schön lächelnd )
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen


Copyright © DS Club Deutschland e.V. 2020