Schaltgabel undicht

geschrieben von Ralf21 
 
Re: Schaltgabel undicht
28. März 2020 06:39
Oja,
Schön versteckt.
Die O-Ringe über den Flansch an der Welle zu würgen stelle ich mir auch riskant vor. Von wegen reißen und so.
Re: Schaltgabel undicht
28. März 2020 09:49
Re: Schaltgabel undicht
28. März 2020 14:14
Hallo zusammen,
danke für die Warnhinweise und die Bilder (-Story). Das ist bei meiner D-Special offensichtlich auch fällig. Sollte beim 4-Gang analog funktionieren?
Gruß, Christian
Re: Schaltgabel undicht
28. März 2020 23:07
Hallo Ralf ,

die äusseren Federn habe ich mit stabilem Draht (Weidedraht) fixiert und die mittlere mit einer Gripzange oder Wasserpumpenzange zusammengedrückt und eingesetzt . Den Flansch habe ich mit glattem Isolierband umwickelt und mit Silikonfett beschmiert, dann ging der O-Ring gut zu montieren .Danach habe ich zur Sicherheit mit einem Kabelbinder die Welle und den Deckel zusammengehalten damit nicht alles wieder rausflutscht wenn Du den Draht wieder demontierst. Gerne wird aber auch die Verbindungsstelle vom Gehäuse 5.Gang undicht und der Anschluß von der Tachowelle .

Gruß Reinhard


Re: Schaltgabel undicht
29. März 2020 18:29
So , die O-Ringe sind bestellt.
Den Deckel wollte ich mit Hylomar abdichten. Ist hoffentlich die richtige Wahl.

Ich melde mich wenn es vollbracht ist.

Grüße
Ralf
Re: Schaltgabel undicht
03. April 2020 18:20
Das hat geklappt!
Heute Morgen habe die O–Ringe eingesetzt..
Es war wie von euch beschrieben. Die Federn fixieren war interessant. Ich habe mir auch so eine „Spange“ gebaut.
Dann aber lief es gut. Jedoch habe ich nach dem Zusammenbau den 5. Gang nicht reinbekommen. Aber im Stand geht das schlecht. Das hat sich auf Nachfrage bei meinen mir vertrauten Werkstattmenschen in Wohlgefallen aufgelöst..
Nach ausgiebiger Probefahrt ist alles perfekt und dicht.
Die alten Ringe sind noch weich gewesen, aber im Durchmesser der Wandung etwas geschrumpft.
Ich hoffe es bleibt bei dem Erfolg.

Vielen lieben Dank an euch für die Unterstützung !!

Ralf
Re: Schaltgabel undicht
23. Mai 2020 12:14
Vor ein paar Tagen habe ich auch die O-Ringe der Schaltgabel getausch. Ich hatte O-Ringe mit 90 shore gekauft. Das ist zu har für den auf der linken Seite. Er ist nicht weich genug um über den Flansch zu ziehen. Ich habe den Originalen wieder genommen mangels einem anderen. Er war noch elastisch im gegensatz zum Rechten. Dieser war brüchig. Komisch, dass sie nicht beide im gleichen Zustand waren. Rechts habe ich den neuen mit 90 shore genommen.
Die Federn habe ich mit einem Flachdraht vor der Demontage gespannt wie es Reinhard beschrieben hat. Danke Daumen hoch.


Ich habe zwar Dichtpaste bei der Montage verwendet. Original war jedoch nichs drauf.
Re: Schaltgabel undicht
23. Mai 2020 14:47
Wenn man die O-Ringe in heißes Wasser legt, werden sie schön geschmeidig und es geht ganz einfach.

So paraktiziere ich es zumindest seit vielen Jahren erfolgreich mit LHS (NOS) Material.
Re: Schaltgabel undicht
23. Mai 2020 19:09
Zitat
rsa404
Wenn man die O-Ringe in heißes Wasser legt, werden sie schön geschmeidig und es geht ganz einfach.
Habe es so gemacht, leider lässt sich der 90 shore O-Ring trotzdem nicht ziehen. Er fatzt ab.
Re: Schaltgabel undicht
23. Mai 2020 19:32
Hallo Claude-Michel,
um was handelt es sich bei einem 90 shore O- Ring ?
Ach Ja ; Meine Getriebeentlüftung hatte ich auch noch gereinigt , darauf hatte Volker hingewiesen.
Re: Schaltgabel undicht
23. Mai 2020 22:47
Zitat
Ralf21
...um was handelt es sich bei einem 90 shore O- Ring ?
"Shore" ist ein Maß um die Härte eines Teils zu quantifizieren. 90 shore is härter als 70 shore. Die O-Ringe heisen dann auch: O-Ring NBR 70 oder NBR 90. NBR ist das Gummi aus was sie hergestellt werden.
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen


Copyright © DS Club Deutschland e.V. 2020