kupplungskorrektor abdichten

geschrieben von Christian Tolksdorf 
 
Re: kupplungskorrektor abdichten
24. Juli 2019 21:57
Habe überlegt, welche Schraubenköpfe ich nehme und mich ganz bewußt für Imbus entschieden weil sie sich schöner verarbeiten lassen.
Wenn am Ende alles wieder grün ist, wird niemand etwas merken (hoffe ich)...
Re: kupplungskorrektor abdichten
24. Juli 2019 22:07
Hallo Jint,
das war klar. Lässt sich ja jederzeit zurückbauen. Das war das erste bei japanischen Motorrädern der 70er. Die weichen Kreuzschlitz gegen Inbus tauschen . Passt somit in die Zeit. Das gehört zu meiner Geschichte.
Grüße,
Pit



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 24.07.19 22:09.
Re: kupplungskorrektor abdichten
25. Juli 2019 08:15
.. würde ich heute ehr „vertorxen“

zwinkernd)

Grüsse
Karl
Re: kupplungskorrektor abdichten
25. Juli 2019 09:52
Hallo Karl,
da erlischt aber das H-Kennzeichen! lächelnd
Re: kupplungskorrektor abdichten
25. Juli 2019 12:24
Hallo,

in Jints Zeichnung ist der O-Ring auf der Betätigungswelle nicht sichtbar, dieser bewegt sich bei jeder Gaspedalbewegung und verschleißt damit. Er ist eine wesentliche Ursache für Undichtigkeit des Korrektors.
Zum wechseln siehe meine Beschreibung in einer älteren HP, die Nummer habe gerade nicht auswendig.

Gruß Jürgen
Re: kupplungskorrektor abdichten
25. Juli 2019 18:15
Hallo Jürgen, wenn ich das richtig gesehen habe, kann man die Welle einfach ziehen. Den Ring tausche ich aus.....
Re: kupplungskorrektor abdichten
25. Juli 2019 20:15
Hat bitte jemand die Nummer der HP?
Re: kupplungskorrektor abdichten
27. Juli 2019 15:22
Re: kupplungskorrektor abdichten
27. Juli 2019 16:52
Re: kupplungskorrektor abdichten
30. Juli 2019 08:37
Ich finde nicht, daß die Imbusschrauben stören.
Ob's final dicht ist, sehe ich, wenn ich in der Werkstatt bin...


Re: kupplungskorrektor abdichten
30. Juli 2019 13:21
Zitat
Christian Tolksdorf
Ich finde nicht, daß die Imbusschrauben stören.
Ob's final dicht ist, sehe ich, wenn ich in der Werkstatt bin...

Hallo Christian,

so eingebaut finde ich das auch nicht sonderllich stoerend, vor allem, wenn man bedenkt, wie schnell ausgenudelt die Kreuzkoepfe sind, wenn man die Schrauben stark anzieht.
Gruss

Tom

P.S.: Es heisst Inbus von Innensechskant...
Re: kupplungskorrektor abdichten
31. Juli 2019 08:38
Er ist dicht!
Ich habe lediglich die Papierdichtung und den O-Ring der Verstellschraube erneuert.
Altes Epoxy-Harz abgekratzt und neues Harz aufgebracht.
Besonders hilfreich war der Hinweis, die Umdrehungen der Einstellschraube zu zählen. So konnte ich ohne große Einstellerei das Ding wieder in Betrieb nehmen.
Jints Zeichnung hat mir den "Röntgenblick" erlaubt.
Vielen Dank für die Unterstützung!

Das nächste Mal nehme ich Inbus-Schrauben. Bis dahin bleiben die Imbusschrauben drin zwinkernd

Viele Grüße

Christian
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen


Copyright © DS Club Deutschland e.V. 2020