DS IE

geschrieben von Thorsten Graf 
 
DS IE
07. Oktober 2018 16:25
Hallo liebe DS-Freunde,

nachdem ich bereits eine DS 21 Vergaser besessen habe, überlege ich, ob ich mir noch einmal eine DS als Einspritzer anschaffe. Ein Leben ganz ohne DS ist möglich, aber sinnlos zwinkernd

Ich habe gehört, dass diese leiser wäre als das Vergasermodell. Ist jemand schon einmal beide Modelle gefahren?

Hat jemand so ein Modell schon mit Autogas gesehen?

Oder mit einem nachgerüsteten Katalysator mit Lambdaregelung? So einen Kat gibt es wahrscheinlich aber ohnehin nicht mehr zu kaufen, wie ich hier in einem Thread gelesen habe.

Ich möchte den Wagen langfristig fahren. Auch wenn das im Moment wegen H-Zulassung noch kein Thema ist, wird die Akzeptanz in Zukunft vielleicht etwas besser sein, wenn der Wagen nicht so sehr nach Abgasen stinkt.

Aber vielleicht ist die Verbrennung beim IE auch schon etwas sauberer als beim Vergaser.

Grüße
Thorsten
Re: DS IE
07. Oktober 2018 18:19
Hi,

Ja, die iE sind leiser. Die vielen Bauteile im Motorraum dämpfen gut lächelnd, vor allem aber fehlt direkt vor dem Fahrer das Ansaugschlürfen des Vergasers. Ferner sind viele (alle?) iE gut ausgestattet bzw. Pallas, und von daher besser gedämpft als ein einfacher ID19B.

Such Dir ein gutes Auto, sie sind komplexer, und fast alle sind eher späte Modelle, d.h. der Rost unterm (Pallas-) Rock ist ihr Dauerbegleiter lächelnd
Das kostet ein paar Euro, aber Du willst sie ja lange behalten.

Insgesamt ein sehr guter Plan, ich habe für mich festgestellt, das ein SM eine Art DS ist, aber ohne DS es trotzdem nicht geht. Hier steht daher ein 23 Pallas ie, für Restaurierung ab kommendem Frühjahr vorgesehen. Mein Geschenk an mich zum 50., das sind noch knapp 3 Jahre..

Carsten
Re: DS IE
07. Oktober 2018 18:37
Hi,

das Ansaugschlürfen des Vergasers habe ich bei meiner DS 21 Pallas wohl nicht rausgehört.

Vielleicht wurde ja zwischen 1967 und danach noch etwas mehr gedämmt.

Thorsten
Re: DS IE
07. Oktober 2018 22:08
Hallo Thorsten,

Ich habe beides gehabt, aktuell fahre ich eine DS 23ie Pallas mit HA im Fast-Alltag, bis zum nächsten Frühjahr dürfte dann meine DS 21 ie Pallas mit HA fertiggestellt sein.
Ich bin absoluter Fan von Einspritzer und Halbautomat, mit allen Höhen und Tiefen. Von den Fahrleistungen bin ich sehr angetan, viel leiser als der Vergaser finde ich jetzt nicht, liegt aber vielleicht daran daß ich nur Pallasmodelle hatte. Ein Einspritzer ist halt komplexer, aber wenn man sich einmal reingefuchst hat weiß man relativ schnell wo der Fehler liegen könnte. Wenn wirklich Teile defekt sein sollten, so geht es echt ins Geld - oder man kann auf ein gut gefülltes Teilelager zurückgreifen.
Das Thema Kat gab es glaub vor Jahren mal, aber ich bin mir nicht sicher ob das noch aktuell ist. Gasanlage käme für mich nicht in Frage, da wird der ohnehin kleine Kofferraum ja noch kleiner...

Viel Spass und Erfolg beim Suchen

Chris
Re: DS IE
07. Oktober 2018 22:24
... welcher Kofferraum, meinst Du das von außen zugängliche Handschuhfach am hinteren Teil des Autos zwinkernd ?

Carsten
Re: DS IE
07. Oktober 2018 22:35
Hallo Chris,

IE mit HA scheint es häufiger zu geben als mit 5-Gang-Schaltgetriebe.

Meine DS 21 war auch HA, hat immer butterweich die Gänge gewechselt.

Wie ist die Übersetzung bei 5 Gang und HA im höchsten Gang?

Gibt es - bis auf den Hubraum - eigentlich Unterschiede zwischen 21 IE und 23 IE? Man liest ja, dass die 23er eher zum Lagerschaden neigen soll.

Kofferraum wird überbewertet. lächelnd Mit meiner DS war ich nie im Urlaub. Und dann wäre ja hinter den Sitzen u auf der Rückbank immer noch genug Platz.

Grüße
Thorsten
Re: DS IE
08. Oktober 2018 08:43
Moin,

geregelter Kat und Einspritzer geht nicht, weil die Steuerung das nicht kann.
Die DS23 ie hat natürlich mehr PS und ist sicherlich als Top-Modell eher nicht geschont worden, dann ist die Laufleistung geringer, aber es ist auch immer von über 200.000 km die Rede ...

MsG
Hans

Re: DS IE
08. Oktober 2018 11:11
Ja, bei der DS gab es wohl nie den geregelten Kat für Einspritzer, aber bei den Mercedes-Modellen schon.

Fragt sich, wie dabei die Regelung gemacht wurde?

Kann man bei der Einspritzregelung auch ein "fetteres" Gemisch einstellen (wie beim Vergaser), das danach durch Luftanreicherung wieder aufs gewünschte Niveau (Lambda = 1) abgemagert wird?

Gruß Thorsten
Re: DS IE
08. Oktober 2018 12:42
DS ie und Gas funktioniert sehr gut.

Der Venturiring wird vor der Ansaugbrücke/ Drosselklappe eingesetzt, reagiert und läuft deshalb sehr gut.

Dann haste zwar keine bessere Schadstoffeinstufung, aber eine tatsächliche Abgasverbesserung.

Und da man mit ´nem LPG-Auto eh´ immer auf Gas fährst, treten auch Einspritzanlagenprobleme sehr in den Hintergrund/ ist nur noch für Notbetrieb erforderlich zwinkernd)
Bei Venturianlagen lässt sich der Motor auch in kaltem Zustand auf Gas starten.

Eine sequentielle LPG-Anlage ist in der DS nicht H-Kennzeichen-fähig, denn die Technik gab´s erst nach 1985.

MfG
Volker
Re: DS IE
08. Oktober 2018 13:34
Zitat
Thorsten Graf
Hallo Chris,

IE mit HA scheint es häufiger zu geben als mit 5-Gang-Schaltgetriebe.

Meine DS 21 war auch HA, hat immer butterweich die Gänge gewechselt.

Wie ist die Übersetzung bei 5 Gang und HA im höchsten Gang?

Gibt es - bis auf den Hubraum - eigentlich Unterschiede zwischen 21 IE und 23 IE? Man liest ja, dass die 23er eher zum Lagerschaden neigen soll.

Kofferraum wird überbewertet. lächelnd Mit meiner DS war ich nie im Urlaub. Und dann wäre ja hinter den Sitzen u auf der Rückbank immer noch genug Platz.

Grüße
Thorsten

Hallo Thorsten,

Meine erste Einspritzer war ne 21er mit 5-Gang, danach nur noch HA. Ich persönlich finde das passt besser zur DS, ist aber Geschmacksache. Hatte damals etwas Probleme mit dem Getriebe, der 5.Gang heulte etwas, ansonsten war die Übersetzung gefühlt schon besser, wobei ich damals (25 Jahre her, gerade erst 19) auch noch anders gefahren bin...man wird ruhiger.
Ob die 23er eher zum Lagerschaden neigen kann ich nicht sagen, bislang hatte ich dieses Problem bei noch keiner DS, auch die zerlegten Motoren sahen augenscheinlich gut aus. Ansonsten kann ich keinen großen Unterschied zwischen 21er und 23er feststellen, bis auf die Blechqualität die bei den späteren Modellen schlechter wurde (nur so‘n Gefühl!?).
Nächstes Jahr stehe ich dann vor der Entscheidung welche Einspritzer weg darf, muss, soll…

Viele Grüße
Chris
Re: DS IE
08. Oktober 2018 17:06
Wenn man sowieso nur auf Autogas fährt, stellt sich die Frage, ob ein IE dann überhaupt Sinn macht, da dann die Einspritzanlage sowieso außer Betrieb ist. Evtl. bleibt da noch die Mehrleistung von ca. 20 PS ggü. der DS 21. Oder fällt die dann auch weg, weil die über die Einspritzung erzielt wird?

Das ist echt schade, dass man sich zwischen H-Kennzeichen und moderner LPG-Technik entscheiden muss. Im Sinne der Umwelt wäre es in der Tat besser, eine sequenzielle Anlage einzusetzen.

Gruß
Thorsten



Zitat
symphatique
DS ie und Gas funktioniert sehr gut.

Der Venturiring wird vor der Ansaugbrücke/ Drosselklappe eingesetzt, reagiert und läuft deshalb sehr gut.

Dann haste zwar keine bessere Schadstoffeinstufung, aber eine tatsächliche Abgasverbesserung.

Und da man mit ´nem LPG-Auto eh´ immer auf Gas fährst, treten auch Einspritzanlagenprobleme sehr in den Hintergrund/ ist nur noch für Notbetrieb erforderlich zwinkernd)
Bei Venturianlagen lässt sich der Motor auch in kaltem Zustand auf Gas starten.

Eine sequentielle LPG-Anlage ist in der DS nicht H-Kennzeichen-fähig, denn die Technik gab´s erst nach 1985.

MfG
Volker
Re: DS IE
08. Oktober 2018 17:31
Hallo Chris,

habe auf deiner HP gesehen, dass Du viel selbst restauriert hast, sieht beeindruckend aus!

Ich würde ja die neu restaurierte DS nicht gleich weggeben, das wäre doch schade.

Schneller als 140 km/h fährt man mit einer DS ja selten, da ist die Getriebeübersetzung wohl nicht so wichtig. Eigentlich finde ich ja auch, dass die HA zur DS gehört, bei meiner alten hatte ich damit auch nie Probleme.

Grüße
Thorsten

Zitat
cbmalle
Zitat
Thorsten Graf
Hallo Chris,

IE mit HA scheint es häufiger zu geben als mit 5-Gang-Schaltgetriebe.

Meine DS 21 war auch HA, hat immer butterweich die Gänge gewechselt.

Wie ist die Übersetzung bei 5 Gang und HA im höchsten Gang?

Gibt es - bis auf den Hubraum - eigentlich Unterschiede zwischen 21 IE und 23 IE? Man liest ja, dass die 23er eher zum Lagerschaden neigen soll.

Kofferraum wird überbewertet. lächelnd Mit meiner DS war ich nie im Urlaub. Und dann wäre ja hinter den Sitzen u auf der Rückbank immer noch genug Platz.

Grüße
Thorsten

Hallo Thorsten,

Meine erste Einspritzer war ne 21er mit 5-Gang, danach nur noch HA. Ich persönlich finde das passt besser zur DS, ist aber Geschmacksache. Hatte damals etwas Probleme mit dem Getriebe, der 5.Gang heulte etwas, ansonsten war die Übersetzung gefühlt schon besser, wobei ich damals (25 Jahre her, gerade erst 19) auch noch anders gefahren bin...man wird ruhiger.
Ob die 23er eher zum Lagerschaden neigen kann ich nicht sagen, bislang hatte ich dieses Problem bei noch keiner DS, auch die zerlegten Motoren sahen augenscheinlich gut aus. Ansonsten kann ich keinen großen Unterschied zwischen 21er und 23er feststellen, bis auf die Blechqualität die bei den späteren Modellen schlechter wurde (nur so‘n Gefühl!?).
Nächstes Jahr stehe ich dann vor der Entscheidung welche Einspritzer weg darf, muss, soll…

Viele Grüße
Chris
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen


Copyright © DS Club Deutschland e.V. 2020