Musik in der Göttin

geschrieben von Daniel 
 
Musik in der Göttin
12. September 2002 09:33
Hallo zusammen,

gegen Ende der ersten Saison mit meiner DS vermisse ich nur eines, Musik beim fahren. Die schöne hat zwar ein originales, zeitgenössisches Radio drin, das aber leider auch einen zeitgenössischen Empfang hat. Es bleibt aber drin, weils schön aussieht.

Wie habt ihr den das gelöst mit Musik im Wagen, für das Radio habe ich an eine Konsole (original) gedacht, aber bei den Boxen ist mit noch nichts schlaues eingefallen. Sträube mich sehr, irgendwelche Löcher zu bohren und sägen kommt grad gar nicht in Frage. Da muss es doch noch andere Lösungen geben.

Bin dankbar für Tipps!

Grüsse Daniel
Re: Musik in der Göttin
12. September 2002 17:40
Ja,
das ist wirklich nicht so einfach in diesem Auto...
Es gibt folgende Möglichkeiten:
1. Subwoofer mit 2 Sateliten, entweder speziell für KFZ oder auch Heimanlage (od. Computer) je nach gewünschter Lautstärke auch hinten
2. Die Sateliten kann man auch durch Hochtöner einzeln für KFZ ersetzten, jedoch kann je nach Auslegung der Frequenzweiche ein Teil der Mitten fehlen.
3. Diese Hochtöner finden sogar Platz hinter den seitlichen Lüftungsgittern vorne.
4. Der Sub kann zwischen Fahrer/Beifahrersitz hinter dem Motorkasten oder unter den Sitzen (z.B die aktive Version von Panasonic) platziert werden.
5. Das Radio kann ebenfalls mit dem Sub kombiniert montiert werden. Hierbei ist ein geeignetes Gehäuse zu entwerfen/finden. Vorteil: Am Auto wird kein Loch oä. vorgesehen.
6. Bei Radios mit Fernbedienung (drahtlos und mit Kabel) kann das eigentliche Gerät unsichtbar z.B unter dem Sitz platziert werden. Kostengünstiger aber mit ein wenig Geschick mit dem Lötkolben kann auch die abnehmbare Front mit einem Kabel "verlängert" werden. Dann reicht ein sehr preiswertes Radio aus......

Na dann viel Spaß beim suchen u. basteln...
Hallo Daniel,

an dem Thema bin ich auch gerade!

Ich denke ebenfalls an eine Konsole oder eine Radiofernbedienung per IR.
Habe eine Sony Lösung, bei der man das Radio verdeckt einbauen kann und einen IR Empfänger versteckt z. Bsp. unter dem Armaturenbrett anbringen kann (dazu muss man allerdings in das Gerät eingreifen). Man kann auch das Bedienteil (mit ein wenig Löterfahrung) getrennt (z.Bsp. an der Motorspritzwand) montieren. Radio kann dann unter das Armaturenbrett wandern, wo normalerweise die Einspritzelektronik sitzt.

Was ich aber auch noch suche sind Lautsprecher! Da schwebt mir eine Satellitenlösung vor. Kleine runde Mitten/Hochtöner einfach hinten auf der Hutablage oder an der C-Säule befestigt und vorne unter dem Armaturenbrett. Ohne jegliche Ausschnitte machen zu müssen. Um den Sound satt zu bekommen möchte ich in die orginale Aussparung (eigentlcih für die Zusatzheizung) einen Subwoofer montieren. Der Verstärker dazu kommt mit dem CD Wechsler auf den Kofferraumboden. Darüber kommt ein mit Teppich bezogener zweiter Boden (in der mitte mit einem Klavierband klappbar). Dadurch bekomme ich erstens ein zusätzliches Staufach für diverses immer mitführendes Werkzeug und zweitens einen absolut ebenen (wenn auch kleineren) Kofferraum.
Wie findest Du die Idee?

Kennt jemand Lautsprecher zu diesem Zweck?

Grüße vom Tüftler

Euer Götz
Daniel
Re: Musik in der Göttin
14. September 2002 10:46
Hallo Götz,

klingt interessant, das mit dem doppelten Boden. Asonsten muss ich mich mal erkundigen, was es so an Lautsprecher im Handel gibt (Sateliten?).

Radiokonsolen kriegt man anscheinend nicht so leicht, habe schon hier und im ACC eine Anfrage am laufen. Na ja, hab ja noch Zeit.

Danke für die Tipps, bringt immer viel Infos, wenn man hier was fragt, schön!

Gruss Daniel
Re: Musik in der Göttin
14. September 2002 22:13
Ich habe in meinen beiden Deessen eine Canton-Pullmann-Leiste installiert. Das ist eine ca. 1 Meter breite Box für beide Kanäle, die auf die Hutablage montiert wird. Sieht zwar nicht sehr original aus, erfordert aber nur 2 M6-Löcher und klingt, wenn sie ausreichend Futter kriegt (mindestens 20 W je Kanal) sehr ordentlich, wenn man nicht gerade Tiefstbass-Techno präferiert. Diese Lautsprecher gibt es immer mal wieder gebraucht, auch bei ebay, sind aber nicht billig. Ersatzteile gibts beim Hersteller problemlos.
Für meine 59er DS habe ich mir aus Sperrholz eine kleine Konsole gebaut und mit Kunstleder bezogen, die ist da, wo die späteren Modelle die Kartentaschen haben, das fällt kaum auf.
CD-Wechsler mit IR-Fernbedienung gibt es bei Rainer König.
Hallo Daniel!
Habe mein Radio oben zwischen die Sonnenblende montiert- mit original Dachhimmelstoff überzogen. Sieht von aussen keiner, leicht am Dachrahmen zu befestigen und super zu bedienen.
Gruß Erik
Re: Musik in der Göttin
26. Juni 2007 21:38
Hallo Erik,

kannst Du mal ein Photo von deiner Konstruktion machen und posten?

Danke
Re: Musik in der Göttin
27. Juni 2007 22:02
Zum Thema Bedienteil eines Radios mit Kabeln verlängern. Wo bekomme ich ein so dünnes und flexibles Flachbahnkabel her? Es handelt sich nämlich um 16 anschlüsse. Da reicht nicht mal ein Festplattenkabel...
Re: Musik in der Göttin
27. Juni 2007 23:04
Moment mal. Ein Ultra- DMA- Kabel hat 80 Adern. Ein SCSI- Kabel hat auch über 50, LVD und UW haben je 68.

Carsten
Re: Musik in der Göttin
02. Juli 2007 14:26
Hallo Daniel,

meine Lösung ist zwar schon 18 Jahre alt, aber ich würde es wieder so machen.
Die Lautsprecher befinden sich in der Ecken der Fussräume vorn und hinten.
Vorne sind die 16cm LS in ein Trapezförmiges Holz montiert, welches mit Teppich bezogen ist. Mit einem Blech wird es unter der Sitzschiene festgeklemmt. Die Schwelle und Auspuffkasten bilden die Seitenwände.
Hinten für 25cm LS habe ich ganze Holzkistchen gemacht, da diese Lautsprecher in versch. Fahrzeugen ihren Dienst taten und so gut zu bewegen waren.
Mit der heutigen verbesserten Lautsprechertechnik lässt sich das mit kleineren LS besser realisieren.
Passt auch ganz gut in den SM.
Beiliegend einige Bilder wie es früher mal montiert war.
Gruss Josef H.



Re: Musik in der Göttin
02. Juli 2007 17:55
hey josef,

ich bin zwar ein Gegner von Boxen im Fussraum (ich hab da keine Ohren) aber diese Lösung erscheint recht sinnig!

- wenn man nix zersägen will -

zwinkernd)



solong maldini
Re: Musik in der Göttin
03. Juli 2007 08:58
Ich überlege auch noch, aber es wird schwierig.
1. Nur 6 Volt
2. Haben die frühen DS weder einen Platz für ein Radio, noch für einen Lautsprecher. Die Hutablage ist ein durchgehendes Blech und da wird nix zersägt.
So bleibt es wohl, Verbot hin oder her, beim iPod in der Hemdtasche mit Kopfhörer.

Wenn es wenigstens eine kleine waagerechte Abstellfläche gäbe, wäre das noch eine ID:
[www.gravis.de]
Ich kenne das JBL on Stage mit Netzanschluß. Hat einen sehr guten Klang. Wenn man das mit 6 V betreiben könnte wäre das eine Möglichkeit.

Außerdem werde ich mich noch erkundigen mit wieviel Volt (hinter dem Netzteil) das hier funktioniert: [www.gravis.de]
Sähe gut aus, den Subwoofer auf die Heckablage und die Monitore oben in die Ecken unterm Dach.
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen


Copyright © DS Club Deutschland e.V. 2020