Impressum Zur Website
  

Oel ins Kühlwasser gekippt

geschrieben von dieminfo 
 
Oel ins Kühlwasser gekippt
15. April 2012 13:16
Liebe Citroen Freunde

Es gibt leider nichts, was es nicht gibt. Leider hat meine Frau Oel im Kühler eingefüllt. Könnt ihr mir sagen, was zu tun ist, einfach durchspülen?

Grüsse

Markus
Re: Oel ins Kühlwasser gekippt
15. April 2012 13:47
Vor allem erstmal nicht starten!
Dann mittels einer Spritze o.ä. so viel wie möglich von dem Öl absaugen.
Habt Ihr eins der Modelle mit Ausgleichsbehälter?

LG

Ingo
Re: Oel ins Kühlwasser gekippt
15. April 2012 14:52
Nein, es hat kein Ausgleichsbehälter, ich habe jetzt einfach die Suppe in eine Wanne laufen lassen, aber natürlich ist weiter Oel im Kreislauf, d.h. wenn man oben Wasser nachfüllt kommt unten schon nur Wasser aber am Schluss dann Oel, weil Oel ja leichter ist als Wasser.
Re: Oel ins Kühlwasser gekippt
15. April 2012 15:44
Das wollte ich eigentlich vermeiden...
Jetzt heißt es wirklich spülen, spülen, spülen!

Die Gummischläuche vertragen nämlich überhaupt kein Öl.
Mit den üblichen Kühlerreinigern aus dem Fachhandel kommst Du jetzt leider nicht mehr weiter, da diese meistens leicht sauer ausgelegt sind, um eher Ablagerungen und Kesselstein zu beseitigen.

Gute Erfahrungen nach Zylinderkopfdichtungsschäden habe ich da mit Universalreinigern von Koch-Chemie oder Würth und dgl. gemacht:
Thermostat raus, das Kühlsystem mit einer konzentrierten Mischung dieser Mittel befüllt und dann heißfahren, durch die Bewegung des Kühlmittels und der Wärme entsteht nun eine Emulsion, die nun wieder abgelassen werden muß. Diese sollte aber unbedingt über einen Ölabscheider entsorgt werden!
Das sollte nun so lange wiederholt werden, bis keine Ölspuren mehr zu sehen sind. Lieber ein Mal mehr, als irgendwann weiche Schläuche zu haben.

Meine Idee war zuerst, beide Kühlerschläuche vom Motor zu trennen, damit kein Öl in die Schläuche rspk. Motor gelangen kann. Dann den Kühler ausbauen und ihn mit Bremsenreiniger o.ä. spülen. Eine Menge Arbeit ist das auf jeden Fall, wenn Du wirklich keine Folgeschäden haben willst...
Re: Oel ins Kühlwasser gekippt
15. April 2012 16:22
Danke für die Antwort, jetzt habe ich noch die Frage, wie bekomme ich das Gemisch aus Kühlerreiniger und Oel/Wasser Emulsion dann wieder vollständig raus. Einfach Ablassschraube aufdrehen, in Wanne laufen lassen und dann erneut mit Wasser und Kühlerreiniger füllen, warm fahren, ablaufen lassen…?
Re: Oel ins Kühlwasser gekippt
15. April 2012 17:17
Genau das mehrere Male, dann nochmal ein, zwei Mal klares Wasser, und zum Schluß dann endlich wieder Wasser mit ausreichend Frostschutz.
Ich weiß, das ist sehr viel Arbeit.
Aber dann kannst Du guten Gewissens sagen, alles Erdenkliche getan zu haben, um Folgeschäden verhindern.
Re: Oel ins Kühlwasser gekippt
15. April 2012 21:23
immer auf die frau schieben ,-)

vielleicht ne doofe idee, aber ich kenn ja die menge an öl nicht.

wenn öl oben schwimmt, könnte man noch mit einer spritze immer oben absaugen fürs "grobe", dann den motor wieder laufen lassen, dass sich neues öl sammelt oben :... !?

seh ich das richtig: der kühler ist voll mit wasser und mit wartezeit X würde dann oben wieder ne ölschicht sein oder ist der kühler innen ein verschlungenes system ?
(hab noch nie einen offen gesehen ).. und dann durchspülen wie gehabt..

_____________________________________________
in meiner darf noch mit Baguette gekrümelt werden
Re: Oel ins Kühlwasser gekippt
15. April 2012 22:26
Die Menge an Oel ist eine Flasche, d.h. ein Liter, also schon ziemlich viel.
Re: Oel ins Kühlwasser gekippt
15. April 2012 23:44
na da wirst du doch ordentlich "abschöpfen" können oben im kühler, oder?
check mal deine küchenschublade, was alles so in die öffnung passt zum hochheben ... kleine suppenkelle?

oder schau, woran öl haften bleibt und steck das dann mit nem faden rein ..
desto weniger musste durchspülen und andere chemie benutzen ..

nen schnapsglas. mit heisskleber nen dünnen stock innen in der mitte einkleben und schon haste ne schöpfmöglichkeit. nur mal so 1-2 sekündchen nachgedacht.


vielleicht ists auch alles quatsch und nur mit 1000x durchspülen getan.

_____________________________________________
in meiner darf noch mit Baguette gekrümelt werden
Re: Oel ins Kühlwasser gekippt
15. April 2012 23:55
garvin,

er hat das wasser schon abgelassen ohne zu schöpfen!!!

nicht auf aquablader gehört und einfach gemacht..

Re: Oel ins Kühlwasser gekippt
16. April 2012 00:03
Zum Schöpfen war es ja schon zu spät, da der Wagen vorher schon 10 km gefahren ist, da war die Sauce ja schon tüchtig verteilt, Mist leider...
Re: Oel ins Kühlwasser gekippt
16. April 2012 06:04
Naja, jetzt rostet der Motorblock jedenfalls nicht mehr von innen. ;oD
Daß er gefahren wurde, war bis jetzt unbemerkt geblieben.
Also ist spülen unerläßlich.

Viel Erfolg!

Ingo
Re: Oel ins Kühlwasser gekippt
16. April 2012 08:04
Hallo Markus,

Um das Öl auszuspülen würde ich Wasser und Waschmaschinenlwaschmittel (Persil z.B.) nehmen. Ein paar km fahren. Eventuel ablassen und nochmal das gleiche rein. Zum Schluß spülen.

Habe diese Prozedur an meiner DSuper5 angewandt als der Kühler (nach langer Standzeit) mit so einer braunen Sauce dicht war. Seit dem Kühlt madame wieder gut. Ist ca. 9 Jahre her und es ist noch nichts am Kühlsystem kaput gegangen.
Der Vorteil von Waschmaschinenlwaschmittel ist, daß es nicht schäumt.
Re: Oel ins Kühlwasser gekippt
16. April 2012 13:04
Danke für den Tipp, beruhigend an deiner Erfahrung ist, dass das Kühlsystem doch sehr robust ist. Ich mach jetzt mal 3 Spülungen mit Würth in die Wanne und eine Klarspülung und seh dann, ob es noch Ölspuren gibt im klaren Wasser.
Re: Oel ins Kühlwasser gekippt
16. April 2012 13:44
dieminfo schrieb:
-------------------------------------------------------
> ... Würth in die Wanne...

Was ist das?

Wie gesagt, Persil & co haben den Vorteil nicht zu schäumen (war ein Tipp von meiner Mutter). Kannst damit ein par km rumfahren damit gut gemischt wird.
Re: Oel ins Kühlwasser gekippt
16. April 2012 14:37
Und für die Zukunft trennt bitte den Umgang mit Maschinen und den dazugehörigen Stoffen so, wie es noch üblich war, als die DS rauskam.
Mann-> Garage -> Auto -> Öl, Kühlwasser, Benzin, LHM/LHS
Frau -> Küche -> Waschmaschine -> Spülmittel; Herd -> Wasser, Salz, Nudeln etc.
Re: Oel ins Kühlwasser gekippt
16. April 2012 15:07
mann & frau gleichzeitig: fernbedienung ?


ich habe mir ausgemalt, dass er was zu schöpfen hat, wenn öl nach oben steigt und er dann immer aufs neue den jeweiligen kühlerinhalt oben abgrast..

_____________________________________________
in meiner darf noch mit Baguette gekrümelt werden
Re: Oel ins Kühlwasser gekippt
16. April 2012 16:00
Also der Würth-Tipp von Aquablader lässt sich gut an, habe jetzt mal eine Runde damit gedreht 30 Minuten Autobahn rauf und runter, hat die ganze Sauce emulgiert, dann klarspülen und diese Woche täglich wiederholen. Die Sauerei kann via Waschmaschine und Drogeriemarkt entsorgt weden, was genügend Fragen über die Arbeitsteilung aufwirft.

Wieder mit besserer Laune und hoffentlich bald wieder schwebend grüsst

Markus
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen



Der Club
Das Magazin
Der Aufnahmeantrag